Zuchtwertschätzung August 2022

Sicherheit ist das was zählt!

 

 

Bender und Fact scheitern weiterhin knapp am Titel des Star's!

  

Benissimo und Sinatra verlieren den IGBS-Stars, wenn auch knapp.

 

Defender und Visconti bleiben IGBS-Star's und bestätigen sich.

 

 

Die IGBS-Stars verfügen mit >+800 kg Milch und >+30 kg Eiweiss über viel Produktionspower und mit einem Bestimmtheitsmass von 85% und einer Betriebsbreite von mindestens 15 Betrieben über eine hohe Sicherheit. In der heute sehr schnelllebigen Zeit bewährt es sich hie und da auf eine gewisse Sicherheit zu setzen und z.B. einen IGBS-Star einzusetzen. Seit der Anpassung der Hürden mit den beiden zusätzlichen Kriterien von komplett Erbfehlerfrei und dem Mastitisresistenz-Zuchtwert mit mind. 100 und die Erhöhung des Zellzahlzuchtwertes auch auf mind. 100, ist es nun also schwieriger geworden um den Titel IGBS-Star zu erhalten. Denn die IGBS möchte den Star-Titel an Allrounderstiere vergeben, die auf vielen Betrieben tolle und ganz wichtig, auch wirtschaftliche Kühe machen. 

 

Bender und Fact scheitern aufgrund kleiner Defizite an den Anforderungen vom IGBS-Star. Bei Fact sinkt die Gesamtnote auf 108. Bei Bender ist es die Mastitisresistenz die unter 100 fällt. In beiden Fällen ist die Veränderung marginal und trotzdem führt es zum Verlust des begehrten Titels. Natürlich bleiben sie weiterhin interessante Stiere.

 

Sinatra und Benissimo verlieren in der August Zuchtwertschätzung den Titel. Bei dem Fitness- und Leistungstier Sinatra scheitert es an der Gesamtnote von 108 äusserst knapp. Bei Benissimo sinken die Kilogramm Milch unter +800 und ebenfalls die kg Eiweiss unter +30. Wie Bender und Fact sind auch Sinatra und Benissimo zwei Stiere die aber trotzdem zu den besten nachzuchtgeprüften Stieren gehören.

 

Visconti hält seinen Status nun schon seit einiger Zeit. Der unauffällige Stier von Peter Schöchli aus Elgg ist die aktuell Milchbombe im KB-Angebot mit +1612 kg. Ebenfalls glänzt er mit hervorragender Eutergesundheit. Wie man es von Leistungsstieren gewohnt ist, sind die Exterieureigenschaften knapp aber genügend. Auf die Fruchtbarkeit mit ZW 84 ist ebenfalls acht zu geben. Für eine gehörige Portion Milch ist er aber der genau richtige.

 

Defender macht Freude. Der amerikanische Stier von Mashek Dennis bringt Milch, gute Eutergesundheit, ein ansprechendes Exterieur. Die Blutkombination Daredevil x Biver x Supreme ist kein Outcross Blut bringt aber sicher frischen Wind. Die Euterqualitäten heben diesen Stier besonders hervor. Eine wichtige Eigenschaft die man bei Vererbern mit viel Milch besonders gerne sieht. Die typischen schwächen seines Vaters Daredevil in Beckenneigung, Beckenbreite und Oberen Linie wurde mit der Paarung mit Biver Date weitgehend egalisiert. Bei der Zitzenstellung drückt Biver durch, diese sind nach aussen gestellt. Etwas gerade Beine, schmale Becken und die leerfleischigen Kühe müssen bei einer Anpaarung bewusst in kaufgenommen werden.

 

 

               DEFENDER-ET                                                   VISCONTI