25. IGBS Eliteauktion 2017

Die «heissen» Angebote der IGBS Eliteauktion vom Freitag, 24. Februar 2017 finden Sie im hinteren Teil des IGBS Ausstellungs- und Auktionskataloges.


Embryonenauktion 23. Februar - 27. Februar 2017, 21.00 Uhr

Die IGBS-Online-Embryonenauktion hat sich fest als internationale Plattform für Brown Swiss Embryonen etabliert. Erneut können Embryonen aus verschiedensten Kühen ersteigert werden.

Nr. Mutter MV Stier Lagerort
1 SHAKIRA Salomon X-Phil Schweiz
2 DAYSI Payoff  Glenn Schweiz
3 PORA Glenn Joe Deutschland
4 KAARONA Zeus Glenn Schweiz
5 LEXA Glenn X-Biver Schweiz
6 CAFINA Camelot Glenn / Peter Schweiz
7 PERFECTA Zaster Zitac / Assay Schweiz
8 PERFECTA Zaster Joe / Jaguar Schweiz
9 DOXANA Vigor Jaguar Frankreich
10 LAYETTE Nesta Boeing Frankreich
11 JESSICA Glenn Calvin / Morillo Schweiz
12 WICKY Gennox-Boy Lennox Schweiz
13 PARIS Dally Panda P Schweiz
14 PALINA-ET Blooming Lennox Schweiz
15 FONTANA Dally Lennox Schweiz

Schweizer Bauer ist Auktionspartner



24. IGBS Eliteauktion 2016 mit zwei Highlights

 20 Angebote umfasste die 24. IGBS-Elite-Auktion, wo hochstehende Brown Swiss Genetik verkauft wurde. Samendosen, Kälber, Rinder und 1. Wahl aus Trächtigkeiten umfassten das Angebot. Die Arena war bei der Auktion gut gefüllt. Die 4 Pakete Samendosen kosteten im Durchschnitt je Dose 412.-. Der Durchschnitt der Lebendtiere war 4327.-. Matthias Süess amtete auch dieses Jahr wieder als Auktionator.
 

Die Alino Tochter Goldi aus der Junior IGBS-Champion 2014 Glenn Goa, erreichte mit 11‘000 Franken den Höchstpreis des Tages. Den zweithöchsten Preis erzielte die Jongleur Tochter Erika von Adrian Arpagaus. Ihre Vollschwester ist keine geringere als Jongleur Elisa die aktuelle Seriensiegerin dieser Schausaison. Erika galt dem Käufer 10‘700 Franken; wenige Stunden später wurde sie zur Vollschwester der aktuellen IGBS Champion.


23. IGBS-Eliteauktion 2015 mit guten Preisen

Die 23. IGBS-Elite Auktion wurde vom Auktionator Matthias Süess durchgeführt. Er konnte die Angebote zu guten Preisen zuschlagen. Insgesamt wurden 21 Lose verkauft. Darunter waren 17 Lebendtiere, die im Durchschnitt 4276 Franken galten. Die vier Samendosen wurden zum Einzelpreis von 407 Franken pro Samen verkauft. Den absoluten Höchstpreis erzielte das Kalb Jongleur NOKIA. Sie stammt aus der Lausanne Junior Champion Norwin NORA und war dem Käufer 7800.- wert.