Kleine aber feine Umfrage Jungstier-Einsatz


Im Rinderzuchtbraunvieh August 2021 lancierte die IGBS eine Umfrage zum Jungstiereinsatz. Es stellte sich die Frage ob Genomische-Jungstiere in Zukunft nur noch eine begrenzte Zeit im Angebot stehen sollen um so die Anzahl Töchter zu reduzieren. Insbesondere von einigen wenigen Stieren die weit mehr als 2000 Nachkommen vor der Nachzuchtprüfung produzieren.

Es nahmen lediglich 23 Personen teil, die Mehrheit, 18 Personen, aus der Schweiz. 
Die Mehrheit dieser nicht repräsentativen Gruppe würde es begrüssen wenn Genomische Jungstiere nach einer gewissen Zeit nur noch über Samenreservation erhältlich wären. So stimmten 17 der 23 Personen ab.

Für die befragten war eine Töchterzahl von 500 bis 1000 Töchter eine vernünftige Obergrenze für Jungstiere bis zu derer allfälligen Zweitklassierung. So stimmten 13 der 23 befragten. Für unbegrenzt und über 2500 Töchter stimmten 5 befragte. Für weniger als 500 Töchter stimmten  immerhin 3 Personen.

 

Bei den befragten entscheidet hauptsächlich der Betriebsleiter was besamt wird, Familienmitglieder wie der Vater oder Kinder des Betriebsleiters haben ebenfalls Einfluss was besamt wird und auf Rang drei steht die Zuchtberatung.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Umfrage. Ihr Meinung ist uns wichtig!

Portrait von Simon und Carmen Gfeller im aktuellen Bulletin!

Suissegfeller – Die Zuchtstätte im Berner Seeland

Brown-Swiss-Tiere findet man zwischen dem Bieler- und dem Murtensee nicht viele. Doch in Kappelen nahe Lyss ist eine kleine Perle der Brown-Swiss-Zucht beheimatet. Familie Gfeller betreibt seit über 40 Jahren intensive Brown Swiss Zuchtarbeit und konnte bislang anschauliche Zuchterfolge feiern. 

Lesen Sie mehr im aktuellen IGBS-Bulletin
Sie haben das Bulletin noch nicht? Dann werden Sie Mitglied!


Die offiziellen Zuchtwerte vom August 2021

 

Klassierung Zweiteinsatz

 

Swissgenetics:

Scherma Arrow BAYS-ET CH 120.1145.9349.5

(Arrow x Nesta x Moiado) mütterlicher Halbbruder zu Biver. Bays ist der höchste aller neuklassierten Stiere nach GZW (1337). Er bringt viel Milch (+850) mit sehr starken Inhaltsstoffen und gehört damit zu den Topstieren nach MIW (Index 142). Er vererbt eine starke Eutergesundheit, hat aber wie fast alle Arrow-Söhne Defizite bei der Töchterfruchtbarkeit. Bays macht kleinrahmige Kühe (Index 82) mit einem funktionellen Exterieur.

 

GasserGenetic Calvin CANYON CH 120.1305.4940.7

(Calvin x Blooming x Zando)

Mit Canyon kommt der erste Calvin-Sohn in den Zweiteinsatz. Canyon (nicht zu verwechseln mit dem deutschen Cadura-Sohn Canyon) bringt eine gute Milchleistung (+708) mit negativem Fettgehalt, leicht positivem Eiweissgehalt und ansprechendem Fitnesswert. Im Exterieur ist Canyon ein starker und kompletter Vererber (EU 121, Gesamtnote 121). Zu beachten ist, dass Canyon erst 29 Töchter in der Milch und 19 Töchter im Exterieur aufweist.

 

Studer’s BS Arrow AMIR CH 120.1253.2069.1

(Arrow x Sirkan x Jolden Joy) Amir ist ein starker Exterieurvererber (Euter 128, Gesamtnote 126). Er vererbt eine moderate Milchleistung bei sehr guten Inhaltsstoffen. Im Fitnessblock überzeugt er mit einer guten Eutergesundheit. Die Töchterfruchtbarkeit muss bei der Anpaarung beachtet werden.

KÄLINgen Nescardo NESCO CH 120.1184.6033.5

(Nescardo x Glenn x Wagor) Nesco ist der erste Nescardo-Sohn im Zweieinsatz. Er weist ein sehr ausgeglichenes Profil mit mittlerer Milchleistung, positiven Inhaltstoffen und starkem Exterieur auf.

 

Select Star:

Schöchli's Vassli VISCONTI CH 120.1225.7738.8

(Vassli x Valentino x Fernando x Amaranto) Visconti ist der Leistungskracher unter den neuklassierten Stieren. Er bringt über 1600 kg Milch, leider bei negativen Inhaltstoffen. Visconti vererbt eine starke Eutergesundheit, bei der Töchterfruchtbarkeit ist er unterdurchschnittlich. Für einen Produktionsstier bringt Visconti ein sehr ansprechendes Exterieur. Aufgrund seiner Blutführung kann Visconti sehr breit eingesetzt werden.

 

R.B. Huvi FINN CH 120.1252.3175.1

(Huvi x Joe x Zaster) Huvi ist ein starker Leistungsvererber mit hohem Fettgehalt und indifferentem Eiweissgehalt. Er weist in sämtlichen Fitnessmerkmalen positive Zuchtwerte auf. Finn macht eher kleinrahmige Kühe, die etwas knapp in der Flankentiefe sind. Im Gesamtexterieur erfüllt Finn keine höheren Ansprüche, er liegt mit Index 100 genau im Populationsschnitt.

 

R.B. Edgard FRANZISCO CH 120.1182.5953.3

 

(Edgard x Huray x Zaster) Franzsico ist ein mütterlicher Halbbruder von Joe Frankyboy und hat ausserhalb des Prüfprogramms seine Nachzuchtprüfung erreicht. Er vererbt eine gute Milchleistung und weist wie Finn in sämtlichen Fitnessmerkmalen positive Zuchtwerte auf. Beachtet werden muss der schwache Fettgehalt bei den Franzisco-Kühen. Im Exterieur vererbt der Edgard-Sohn stark.

(Texte übernommen von Braunvieh Schweiz)

 

 

IGBS-Star: BENDER-ET, FACT-ET , HAEGAR, SINATRA und VISCONTI  sind die FÜNF aktuellen IGBS-Stars. Alle zusammen sind im  KB-Angebot erhältlich.  VISCONTI ist ausschliesslich bei Select Star erhältlich. Die restlichen Stiere sind bei Swissgenetics verfügbar sowie BENDER und SINATRA  sind auch bei Select Star im Angebot.

FACT ist  auf Reservation vorzubestellen.

 

BAYS-ET ist neuer IGBS-Star Anwärter. 

 

 

Überzeugen sie sich selbst von den detaillierten Zuchtwerten auf unserer aufgepeppten Liste und studieren sie die Zuchtwertliste!


Zuhause beim IGBS-Star Haegar

Bruno und Gisela Manser mit einer Reihe von Haegar Töchtern, im Hintergrund Joe Hanna.

Besuch bei Bruno Manser

 

IGBS-Präsident Roman Auer und Geschäftsführer Tony Dettling besuchten den Zuchtbetrieb von Hägar in Muolen. Bei Bruno Manser stehen aktuell acht Hägar-Töchter im Stall einige bereits in zweiter Laktation. Nebst den acht Kühen im Bestand hat er viele Hägar-Zuchtkühe verkauft. Die Kühe machen dem Züchter richtig Freude. Die Mutter Joe Hanna steht im Betrieb und strebt zielstrebig die 80'000 kg Milch Marke an. Beindruckend ist der ausgeprägte Milchcharakter und das gute Euter der ehemaligen IGBS-Champion. Beides sind Eigenschaften die sie ihrem Udoro-Sohn weitergeben konnte. 

Das und viel mehr im neuen Bulletin. Versanddatum 14.4.21!

 



Einen herzlichen Dank unseren tollen Sponsoren!